Mikrotattoos

Mikrotattoos sind, wie der Name schon sagt, winzig kleine Tattoo-Motive.
Sie sind vor allem bei Tattoo-Einsteigern beliebt, da sie nur wenig Fläche auf der Haut einnehmen und je nach Körperstelle bei Bedarf schnell versteckt werden können. Aufgrund ihrer Größe, die meist nicht mal ein Eurostück übersteigt, hat man bei der Auswahl der Körperstelle die Qual der Wahl.

 

Wie auch bei normalen Tattoos gilt bei manchen Stellen Vorsicht – wie z.B. bei Fingertattoos. Gerade kleine Motive können beim Verlaufen der Farben, was mit der Zeit schon mal passieren kann, unförmig werden, sodass das Motiv nicht mehr richtig zu erkennen ist.

Hat man sich für die „richtige“ Körperstelle entschieden, kann so ziemlich jedes Motiv zum Mikrotattoo werden. Geometrische Tattoos, Black & Grey aber auch bunt, Dotwork, sowie Motive wie Blumen, Schriftzüge, Astro-Tattoos, Tiere, in Extremfällen und besonders talentierten Tattoo-Künstlern sogar Portraits. Natürlich gibt es aufgrund der Größe auch hier Grenzen in der Umsetzung, da zu viele Details ab einem gewissen Punkt nicht mehr möglich sind. Auch benötigt der Tätowierer eine besonders ruhige Hand und im Idealfall schon Erfahrung mit Mikrotattoos.

Hailey Baldwin liebt Mikrotattoos. 19 Stück soll sie auf ihrem Körper haben. Ihr Tätowierer Jonboytattoo postet regelmäßig ihre neusten Errungenschaften von ihm.

Das sagt Jolie übrigens zu den kleinen Kunstwerken: Mikrotattoos – Diese 10 Mikrotattoos werdet Ihr lieben! und bellevue lieben den Trend ebenfalls: Körperkunst im Kleinformat